Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unnötig

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
Jim55
TA Power Member
 
Beiträge: 1788
Registriert: 16 Jan 2018 17:07
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 1979
Bankdrücken (kg): 185x8
Kniebeugen (kg): 225x15
Kreuzheben (kg): 320x3
Oberarmumfang (cm): 51
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: die nächste
Ziel Gewicht (kg): 112
Ziel KFA (%): 10
Studio: Champ Gym Pattaya
Fachgebiet I: Wettkampf
Fachgebiet II: Training
Ich bin: nochnichtfertig

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Jim55 » 15 Sep 2020 18:21

Moseltaler hat am 15 Sep 2020 17:37 geschrieben:
Jim55 hat am 15 Sep 2020 17:06 geschrieben:Teil-Kreuzheben von Kniehöhe ging früher nicht ohne. Schweres Kreuzheben ab 280kg - 320 kg Schlaufen benutzt, da ich mit beiden Händen im Untergriff gezogen habe. Nie einzelversuche gemacht, wenn ich eine schaffte, ging auch immer eine 2. WH, weil man beid er ersten aus dem "toten Punkt" startet. Kenne zuviele die mit Ristgriff irgendwann schwere Dysbalancen oder erhebliche Verletzungen davon trugen, weil man im max-Bereich dann doch öfter eine 100 % kontrolle nicht mehr hinbekommt. nicht nur Big Ronny...


Du hast mit beiden Händen im Untergriff gehoben und durch den Ristgriff bekommt man Dysbalancen?

Ok


obergriff war gemeint natürlich. und Bandscheibenvorfälle.... *jaja*


 


Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 61301
Registriert: 16 Okt 2007 13:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Moseltaler » 15 Sep 2020 18:25

Jim55 hat am 15 Sep 2020 18:21 geschrieben:
Moseltaler hat am 15 Sep 2020 17:37 geschrieben:
Jim55 hat am 15 Sep 2020 17:06 geschrieben:Teil-Kreuzheben von Kniehöhe ging früher nicht ohne. Schweres Kreuzheben ab 280kg - 320 kg Schlaufen benutzt, da ich mit beiden Händen im Untergriff gezogen habe. Nie einzelversuche gemacht, wenn ich eine schaffte, ging auch immer eine 2. WH, weil man beid er ersten aus dem "toten Punkt" startet. Kenne zuviele die mit Ristgriff irgendwann schwere Dysbalancen oder erhebliche Verletzungen davon trugen, weil man im max-Bereich dann doch öfter eine 100 % kontrolle nicht mehr hinbekommt. nicht nur Big Ronny...


Du hast mit beiden Händen im Untergriff gehoben und durch den Ristgriff bekommt man Dysbalancen?

Ok


obergriff war gemeint natürlich. und Bandscheibenvorfälle.... *jaja*


Ristgriff = Obergriff ... ist klar, oder?

Dysbalancen können durch den Kreuzgriff entstehen, nicht durch den Ristgriff.
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 10:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 20:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
Runn12
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 32971
Registriert: 19 Sep 2006 17:37
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Runn12 » 16 Sep 2020 14:11

ich find den artikel gut, bis auf : KLAR SO LANGE BENUTZEN, BIS SIE IM SATZ REISSEN :-) !
Jeder Vollpfosten, der nichts auf die Reihe kriegt, nennt sich heutzutage „Coach“.

(https://www.youtube.com/watch?v=DI_KjrbWdJc)

Benutzeravatar
Forrest_Pump2
TA Rookie
 
Beiträge: 123
Registriert: 09 Sep 2020 08:47
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 110

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Forrest_Pump2 » 16 Sep 2020 14:13

Runn12 hat am 16 Sep 2020 14:11 geschrieben:ich find den artikel gut, bis auf : KLAR SO LANGE BENUTZEN, BIS SIE IM SATZ REISSEN :-) !


tun sie oft leider schnell..

Eine Variante wurde auch nicht aufgeführt, die nebenbei nicht so schnell reißen.
Die Figure 8 Straps.

Find ich klasse die Dinger.

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 68710
Registriert: 11 Nov 2007 18:46
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: nicht da!

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Thomas » 16 Sep 2020 14:25

Runn12 hat am 16 Sep 2020 14:11 geschrieben:ich find den artikel gut, bis auf : KLAR SO LANGE BENUTZEN, BIS SIE IM SATZ REISSEN :-) !

😂
Meine Programme auf TEAM-ANDRO:
Bild Bild Bild Bild BildBildBild

Ihr wollt noch individueller und intensiver betreut werden?
Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Bild

Benutzeravatar
Sonnenzombie
TA Power Member
 
Beiträge: 2085
Registriert: 18 Jul 2014 08:46

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Sonnenzombie » 18 Sep 2020 09:23

Auch pro Zughilfe.
Hab sehr sehr kleine Hände. Und ne Oly-Hantel ist nicht so schmal.

Hab mal welche mit Stahhaken gehabt, aber das ist nicht so gut.
Die Schlaufen sind - wenn man mal das Binden kann - am besten

Thunderlight
TA Rookie
 
Beiträge: 92
Registriert: 15 Jul 2010 19:50
Körpergewicht (kg): 118
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 180
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel KFA (%): 100
Ich bin: ein Wikinger

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Thunderlight » 28 Sep 2020 19:46

Ich habe noch nie mit Zughilfen trainiert. Aber meine Griffkraft macht oft vor dem Rücken schlapp, das ist schade, aber so ist es halt.

Vorherige

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste