Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unnötig

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.


 


Benutzeravatar
Leevejung
TA Elite Member
 
Beiträge: 5840
Registriert: 19 Aug 2019 10:21
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Studio: Fit X

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Leevejung » 15 Sep 2020 12:42

In meinen Augen unnötig.

Ich markiere schonmal
mein Gegenspieler vorsichtshalber.
@Moseltaler ;)

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 68710
Registriert: 11 Nov 2007 18:46
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: nicht da!

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Thomas » 15 Sep 2020 12:53

Nie ohne! :)
Meine Programme auf TEAM-ANDRO:
Bild Bild Bild Bild BildBildBild

Ihr wollt noch individueller und intensiver betreut werden?
Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Bild

Benutzeravatar
nomadic
TA Elite Member
 
Beiträge: 4275
Registriert: 11 Jan 2015 14:15
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 92,5 OHP
Kniebeugen (kg): 160x3
Kreuzheben (kg): 210
Oberschenkelumfang (cm): 72
Lieblingsübung: OHP
Ich bin: es Leid

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon nomadic » 15 Sep 2020 12:54

Nicht nur, wenn die Griffkraft limitiert, sind Zughilfen sinnig - es gibt einfach Leute, da sind die Arme dermaßen stark, dass sie eine Menge Arbeit übernehmen und im Rücken wenig(er) ankommt.

Persönlich hatte ich dieses Problem noch nie, abgesehen von ausreichender Griffstärke reagieren meine Arme Gott sei Dank kaum auf irgendwelche Reize ... #guenni#
https://www.team-andro.com/phpBB3/read- ... 07724.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/nicks- ... 30690.html
https://www.team-andro.com/phpBB3/dza-s ... 74520.html
https://rippedbody.com/how-to-bulk/

Die „Perlen“ Andros - Liste nicht komplett:
Michael62 hat am 10 Jun 2018 06:55 geschrieben:Kurz ich bin seit Jugend Macho/Arschloch/Alpha mit Erfolg (nicht um hier "anzugeben" nur zur Einordnung), mies aussehend aber halt Ego vom anderen Planeten.

Ein Bekannter, der bitterbös verarscht und verlassen worden ist, dem habe ich kurz geholfen die Emotionen wegzumachen (der kannte weder Methoden noch wusste überhaupt dass das geht) und ihm gesagt, dass Frauen völlig anders ticken als er das (mit seinen jugendlichen knapp 30) sieht. Er könnte mein jüngerer Sohn sein.

Hab ihm mal das "Lob dem Sexismus" (Alpha-Thread) geschickt, ihm nochmal ins Gewissen geredet.

Gestern lade ich ihm ne Teilzeitmätresse von mir zum Flirttraining ein, coach Sie und mein Eheweib, hab ihn auch noch vorher gecoacht, dass er die aggressiv anmachen kann, auch wenn ihr aktueller Gespiele dabei ist.

Spielt der einen auf "freundlich" mit unterwürfiger Stimmlage und zwischendrin daddelt der am Smartphone.
Aaaaahhhhhhrrrrrgggggg!!!!!!

Stellt er sich das so vor, "Jxx" du sagst jetzt mal "....." , jetzt fasst du sie mal da an, jetzt...??????????????

Ich brech vom Glauben ab. Und der stand schon auf der Bühne???

Der ist ja nicht "Jungfrau" aber wie kann man ihm denn mal klarmachen, dass er mit der "ich bin der liebe Mimimimimimi..." Tour immmer die falschen Mädels bekommt?

Kann man jemanden überhaupt ändern?

Sein Bühnencoach ist auch voll abgenervt, weil er schon mal wegen "Liebeskummer" seine Ambitionen zurückgestellt hat, beindemmhat er aktuell voll verschissen.

Wie geht man vor, wenn man ihm etwas helfen will?

Geht das überhaupt?

Im professionellen Bereich habe ich bei so Dingen Profis eingeschaltet, aber hier geht es ja um Bekannte, nicht Firmen.

socarina89 hat am 10 Jun 2018 10:37 geschrieben:Würde ihm grdsl zuerst mal die ketogene Ernährung empfehlen. Die hilft ja bekanntlich bei allem.

————-
Mitch05 hat am 18 Jul 2019 15:24 geschrieben:
1158Bavarian hat am 18 Jul 2019 14:56 geschrieben:Was macht denn eurer Meinung nach überhaupt die Topgenetik aus? Das „Potenzial“ wie viel Muskelmasse man aufbauen kann oder wie man aussieht? Ist ja nicht wirklich das gleiche.


Schon ne Mischung aus allem...
Ich würde zum Beispiel einem Polska - Genetik abkaufen Natur zu sein.
Grundsätzlich. Vielen anderen die schlechter aussehen oft nicht.
Frag dich einfach wen du in einer Welt ohne Gesetze vor 5000 Jahren ernst genommen hättest als Gegner wenn deine Horde auf eine andere trifft. Die Muskel nur gestählt durch die tägliche Arbeit als Jäger und Überlebenskämpfer. Und Du dann einem brosepp als dicklichen Beerensammler und Honig naschendem Tunichtgut oder einem Polska ins GESIChT geschaut hättest.


wildsau hat am 08 Nov 2019 21:07 geschrieben:
DerDuke83 hat am 08 Nov 2019 20:48 geschrieben:Vor 6 Jahren oder so, auf Norderney im Dezember bei -6 grad


- 6 Grad? Da geh ich im T-Shirt joggen. Mag aber auch sein das mein Vater keine Warmen mochte war und mich entsprechend hart erzog, so fuhr ich auch bei -20 Grad mit dem Fahrrad in die Schule. Die Gender-Jugend von heute, aber gegen die Erderwärmung demonstrieren :-) :-) :-)

Benutzeravatar
muscleN3rd
TA Rookie
 
Beiträge: 147
Registriert: 02 Sep 2020 21:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: KravMaga, Boxen
Studio: McFit

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon muscleN3rd » 15 Sep 2020 13:38

Finde Zughilfen ungemein hilfreich zur Konzentration auf den Zielmuskel. Wenn ich mich mehr darauf konzentrieren muss die Stange festzuhalten, als das Gewicht zu bewegen bringt mir das relativ wenig. Nutze Zughilfen aber auch nur für Deadlifts und dann auch nur bei den letzten, sehr schweren Sätzen.

idR sieht das vom Ablauf her ungefähr so aus:
- WarmUp ohne jegliche Hilfe
- dann sukzessive (in Abhängigkeit der Trainingseinheit) mit steigendem Gewicht die Hilfsmittel dazunehmen
-- starten mit Magensia
-- dann irgendwann Zughilfen
-- dann irgendwann Gürtel

Überlegung dahinter ist einfach, dass der untere Rücken als Muskel der größer ist als die Griffmuskulator als letztes gestützt werden sollte ...

Benutzeravatar
Ebiator
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 5293
Registriert: 29 Mai 2011 12:31
Wohnort: Ludwigsburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 185
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 180
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ich bin: 90 KG purer Sex

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Ebiator » 15 Sep 2020 13:45

Thomas hat am 15 Sep 2020 12:53 geschrieben:Nie ohne! :)

+ 1
https://www.team-andro.com/phpBB3/ebi-s ... -2595.html

Ebiator´s Log: Blut, Schweiß und Gainen...

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 61301
Registriert: 16 Okt 2007 13:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Moseltaler » 15 Sep 2020 14:02

Thomas hat am 15 Sep 2020 12:53 geschrieben:Nie ohne! :)


+1000 ... will schließlich Rücken trainieren und nicht die Unterarme/Griffkraft.
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 10:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 20:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Heile
TA Power Member
 
Beiträge: 1015
Registriert: 15 Sep 2015 21:27
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1997
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 190
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: beneFit
Ich bin: HamburgerJung

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Heile » 15 Sep 2020 14:07

Benutze sie immer bei den Arbeitsgewichten im Kreuzheben damit ich nicht abgelenkt werde wenn die Hand anfängt sich zu öffnen. Auch beim Rückentraining benutze ich sie häufig. Merke so den Rücken deutlich mehr. Hab vorher viel zu viel aus den Armen gerudert/gezogen

edit gabs nicht irgendwo den TA Roundtabel zum Thema Zughilfen? der könnte doch auch noch verlinkt werden.

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 61301
Registriert: 16 Okt 2007 13:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Moseltaler » 15 Sep 2020 14:25

Heile hat am 15 Sep 2020 14:07 geschrieben:Benutze sie immer bei den Arbeitsgewichten im Kreuzheben damit ich nicht abgelenkt werde wenn die Hand anfängt sich zu öffnen. Auch beim Rückentraining benutze ich sie häufig. Merke so den Rücken deutlich mehr. Hab vorher viel zu viel aus den Armen gerudert/gezogen

edit gabs nicht irgendwo den TA Roundtabel zum Thema Zughilfen? der könnte doch auch noch verlinkt werden.


Kreuzheben war bei mir die einzige „Rückenübung“, wo ich nie Zughilfen verwendet habe ... und natürlich nicht Übungen mit den MAG-Griffen :o
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 10:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 20:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
Forrest_Pump2
TA Rookie
 
Beiträge: 123
Registriert: 09 Sep 2020 08:47
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ziel Gewicht (kg): 110

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Forrest_Pump2 » 15 Sep 2020 15:07

bei Mir ist Kreuzheben die einzige, wo ich welche verwende.
Ich möchte den Kreuzgriff vermeiden und mache ihn nur bei Rampensätzen, um auch Übung darin zu bekommen.
Schwere 1er oder Sätze immer mit Zughilfen.
Hook Grip geht bei mir leider nicht (komme nicht mit dem Finger auf den Daumen, wenn ich die Stange umfasse...)

Edit:
Kann mir auch mal jmd erklären, warum auf dem Bild von diesem Artikel (erste Seite des Threads) Kreuzgehoben wird mit Zughilfen und Kreuzgriff? *thinkabout*

Benutzeravatar
Jim55
TA Power Member
 
Beiträge: 1788
Registriert: 16 Jan 2018 17:07
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 112
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 1979
Bankdrücken (kg): 185x8
Kniebeugen (kg): 225x15
Kreuzheben (kg): 320x3
Oberarmumfang (cm): 51
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: die nächste
Ziel Gewicht (kg): 112
Ziel KFA (%): 10
Studio: Champ Gym Pattaya
Fachgebiet I: Wettkampf
Fachgebiet II: Training
Ich bin: nochnichtfertig

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Jim55 » 15 Sep 2020 17:06

Teil-Kreuzheben von Kniehöhe ging früher nicht ohne. Schweres Kreuzheben ab 280kg - 320 kg Schlaufen benutzt, da ich mit beiden Händen im Untergriff gezogen habe. Nie einzelversuche gemacht, wenn ich eine schaffte, ging auch immer eine 2. WH, weil man beid er ersten aus dem "toten Punkt" startet. Kenne zuviele die mit Ristgriff irgendwann schwere Dysbalancen oder erhebliche Verletzungen davon trugen, weil man im max-Bereich dann doch öfter eine 100 % kontrolle nicht mehr hinbekommt. nicht nur Big Ronny...

Benutzeravatar
Eric
Leiter Team Offtopic
 
Beiträge: 44596
Registriert: 10 Nov 2010 10:45
Wohnort: Frankreich

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Eric » 15 Sep 2020 17:11

Gerade Übungen wie rum.Kreuzungen oder vorgebeugtes Rudern mache ich immer mit Zughilfen.

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 61301
Registriert: 16 Okt 2007 13:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon Moseltaler » 15 Sep 2020 17:37

Jim55 hat am 15 Sep 2020 17:06 geschrieben:Teil-Kreuzheben von Kniehöhe ging früher nicht ohne. Schweres Kreuzheben ab 280kg - 320 kg Schlaufen benutzt, da ich mit beiden Händen im Untergriff gezogen habe. Nie einzelversuche gemacht, wenn ich eine schaffte, ging auch immer eine 2. WH, weil man beid er ersten aus dem "toten Punkt" startet. Kenne zuviele die mit Ristgriff irgendwann schwere Dysbalancen oder erhebliche Verletzungen davon trugen, weil man im max-Bereich dann doch öfter eine 100 % kontrolle nicht mehr hinbekommt. nicht nur Big Ronny...


Du hast mit beiden Händen im Untergriff gehoben und durch den Ristgriff bekommt man Dysbalancen?

Ok
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 10:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 20:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
RichieS
TA Power Member
 
Beiträge: 1874
Registriert: 05 Apr 2014 11:51
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 114
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 1996
Bankdrücken (kg): 212,5
Kniebeugen (kg): 260
Kreuzheben (kg): 270
Oberarmumfang (cm): 50
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Ich bin: Eisenkrieger

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon RichieS » 15 Sep 2020 17:53

Ich bin Bodybuilder und kein Powerlifter.

Natürlich ! mit Zughilfen....Griffkraft interessiert mich 0,0
"WELCOME TO THE PAIN ZONE - THIS IS WHERE WE LIVE" - Tom Platz

"Es gibt zu viele Wissenschaftler , aber keine Krieger mehr" - Markus Rühl

“...It's about how hard you can get hit and keep moving forward. How much you can take and keep moving forward. That's how winning is done!” ― Sylvester Stallone, Rocky Balboa

Benutzeravatar
15-07-2008
TA Stamm Member
 
Beiträge: 848
Registriert: 03 Feb 2017 10:11
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 194
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 135x5
Kniebeugen (kg): 175x5
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HST
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 97
Ich bin: ein Berliner

Re: Zughilfen im Training für Bodybuilder: Sinnvoll oder unn

Beitragvon 15-07-2008 » 15 Sep 2020 17:59

RichieS hat am 15 Sep 2020 17:53 geschrieben:Ich bin Bodybuilder und kein Powerlifter.

Natürlich ! mit Zughilfen....Griffkraft interessiert mich 0,0

So sieht es aus. #10#

Nächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast