ESN reagiert auf Vorwürfe Dritter

Stellungnahme vom Andro-Shop Betreiber zu ESN



In der jüngeren Vergangenheit wurden wir verschiedentlich von unseren Kunden auf Vorwürfe angesprochen, die gegen unser Unternehmen erhoben wurden. Diese stehen damit in Zusammenhang, dass unsere Produkte angeblich nicht in Deutschland hergestellt worden seien.

Uns selbst wurden solche Vorwürfe nie unmittelbar angetragen. Lediglich in Form von Sticheleien und in Internetveröffentlichungen wurden immer wieder Andeutungen gemacht oder aus zweiter Hand darüber berichtet, dass solche Vorwürfe im Raum stünden.

Derzeit hat es den Anschein, dass eine ehrverletzende Internetkampagne durch "Bekannte" und "Unbekannte" inszeniert wird, die in der Öffentlichkeit eine negative Stimmung gegen ESN erzeugen soll. Wir werden kurzfristig damit beginnen, diese Missstände anzugreifen und die betroffenen Personen abzumahnen und zur Unterlassung aufzufordern. Wir werden es nicht tolerieren, dass unsere Firma und unsere Produkte in dieser Art in Verruf gebracht werden.

Wir möchten allerdings hier schon einmal die Gelegenheit nutzen, Euch zum einen über die tatsächlichen Gegebenheiten aufzuklären und zum anderen zu sensibilisieren gegen jegliche Form von Manipulation:

Offenbar seit Monaten wurden durch verschiedene Personen in Internet-Foren, Chatrooms oder sozialen Netzwerken Falschmeldungen verbreitet, die ESN Supplements seien im Ausland (Polen und andere osteuropäische Staaten) hergestellte Artikel. Gerne können wir Euch hierzu aber versichern: Alle ESN Supplements der Pro, Raw und Workout Series - bis auf "ESN Beef Jerky", "ESN Turkey Jerky" und "ESN Crank Shot" werden in Deutschland hergestellt.

Mittlerweile scheinen sogar einige Mitbewerber diese "Fake News" gegen ESN Supplements nicht nur zu unterstützen, sondern auch als Aufhänger für deren eigene Marketing-Strategien zu nutzen, indem berechnend Imagekampagnen betrieben werden, die darauf zielen, uns als Mitbewerber zu diskreditieren.

Wir von ESN werden dies zukünftig aber nicht mehr nur hinnehmen. ESN ist keine aggressive Marke und betreibt auch keinen Personenkult. Wir sind aus der Community geboren und so verstehen wir uns auch. Wir möchten uns lieber voll auf unsere Marke ESN konzentrieren und diese weiter erfolgreich ausbauen.

Die unwahren Tatsachen, die über uns verbreitet werden, sind massiv schädigend und daher zu Recht verboten. Werden diese Aussagen von Mitbewerbern getätigt, sind sie eindeutig wettbewerbswidrig. Deshalb haben wir eine Anwaltskanzlei beauftragt, unsere Interessen zu vertreten. Fachanwälte werden nun die richtigen Schritte einleiten, sofern Rechtsverletzungen vorliegen. Hierbei werden wir auch vor gerichtlichen Verfahren nicht zurückschrecken.

Wir möchten in diesem Zusammenhang für Euer Verständnis werben. Wir können und wollen nicht mehr anders handeln. Und fallt bitte nicht auf "Täter" rein, die sich dann noch als "Opfer" darstellen wollen.

Nach oben