Training

Übertraining erkennen, vorbeugen und heilen

Gibt es das überhaupt?

Übertraining erkennen, vorbeugen und heilen

Es geht eine Angst um unter den Bodybuildern und Kraftsportlern. Die Angst vor dem sagenumwobenen Übertraining. In diesem Artikel geht es um Ursachen, Symptome und Gegenmaßnahmen – aber auch um die ketzerisch anmutende Frage, ob Übertraining überhaupt existiert.
Der Trainingspartner: Sinnvolle Unterstützung oder unnützer Ballast?

Ist man ohne besser aufgestellt?

Der Trainingspartner: Sinnvolle Unterstützung oder unnützer Ballast?

Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Geteiltes Leid ist halbes Leid usw. Der Sprachgebrauch zeigt: Mit einem Partner an der Seite scheint es sich besser zu leben. Aber wie ist das mit dem Trainingspartner aka Gymbuddy? Must-Have oder lästiges Anhängsel? Wie so oft lautet die Antwort: Es kommt drauf an!
Darf man mit Muskelkater trainieren?

Förderlich oder eher schlecht?

Darf man mit Muskelkater trainieren?

Der Muskelkater: Mancher liebt ihn, mancher hasst ihn. In jedem Falle müssen wir uns alle irgendwie mit ihm arrangieren. Eine Frage, die Anfänger wie Fortgeschrittene umtreibt: Darf man mit Muskelkater trainieren? Hier kommt die Auflösung. Oder zumindest der Versuch.
Warum dein Rücken einfach nicht wächst

Lass dir Flügel wachsen

Warum dein Rücken einfach nicht wächst

Zugegeben, wenn es um das Ranking der populärsten Muskelgruppen geht, wird der Rücken sich schwertun, eine Topplatzierung zu erreichen. Und doch ist er für die Gesamtoptik äußerst wichtig. Doch was tun, wenn der einzige Weg zu mehr Breite bislang die berühmte Rasierklinge unter den Achseln war?
CrossFit Elite Training: Interview mit Dominic Giesen

Einblicke in die Welt der permanenten Hochleistung mit Dominic „Dome“ Giesen

CrossFit Elite Training: Interview mit Dominic Giesen

So wie man oftmals den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, geht die Exzellenz mancher Menschen unter, die man im Alltag wie selbstverständlich um sich hat. Einer meiner persönlichen Fälle dahingehend ist „Dome“. Jahrelang kannte ich ihn zwar als guten CrossFit-Athleten, Gewichtheber und später auch Trainer, aber nachdem er irgendwann nach Wien verzogen war, verlor sich seine Spur für mich. Über Social Media bekam ich zwar ab und zu am Rande mit, dass er sich auf die Bodybuilding-Bühne vorbereitet hatte und als Coach im bekannten „Das Gym“ arbeitete. Dome hatte genau das getan, was für die riesige Mehrheit nur ein ewiger Wunsch bleiben würde: über die Leidenschaft Sport zum richtig guten Trainer zu werden!
Eine Abrechnung mit den Grundübungen

Essentiell oder völlig überbewertet?

Eine Abrechnung mit den Grundübungen

Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken – die heilige Dreifaltigkeit des Kraftsports und Bestandteil nahezu jedes Trainingsplans. Zumindest dann, wenn der Plan nicht von irgendwelchen unwissenden Trainern im Gym, sondern der Webgemeinde erstellt wurde. Die Frage ist: Warum?
7 Gründe, warum du deine Beine trainieren solltest

Never skip leg day!

7 Gründe, warum du deine Beine trainieren solltest

Der Ausdruck „Diskopumper“ hat schon so ein bisschen 2010er-Vibes, aber das Phänomen ist immer noch weit verbreitet: Während sich an den Latzügen, Butterfly-Maschinen und Scott-Bänken in den Fitnessstudio Schlangen bilden, bleiben die Squat Racks und Beinpressen häufig verwaist. Gut, das war überzeichnet. Aber der völlige Verzicht auf das Beintraining ist nach wie vor keine Seltenheit. Dabei gibt es viele gute Gründe, die für den Aufbau ordentlicher Haxen sprechen – hier kommen 7 von ihnen.
Was CrossFitter noch von Bodybuildern lernen können

6 Punkte

Was CrossFitter noch von Bodybuildern lernen können

CrossFitter schauen bisweilen auf die Bodybuilder herab. Viele von ihren waren selber mal welche und betrachten diesen Teil ihrer Biografie als eine Art peinliche Jugendsünde. Doch zu den Grundsätzen des CrossFits gehört, sich regelmäßig in anderen Sportarten umzusehen. Und so gibt es auch im Bodybuilding einiges zu lernen.
Was Bodybuilder noch von CrossFittern lernen können

7 Punkte

Was Bodybuilder noch von CrossFittern lernen können

Bodybuilding und CrossFit – zwei auf den ersten Blick komplett gegensätzliche Welten, die jahrelang nahezu verfeindet, zumindest aber sich gegenseitig belächelnd nebeneinander existierten. Doch die Grenzen verschwimmen und die Athleten beider Disziplinen werden immer offener für die jeweils andere Seite. In diesem Text soll es darum gehen, was Bodybuilder von CrossFittern lernen können.
Eine Liebeserklärung an Überzüge

Die beste Übung, die du vermutlich nicht ausführst

Eine Liebeserklärung an Überzüge

Nein, den Brustkorb kann man mit Überzügen nicht weiten. Diese Geschichte gehört ins Reich der Mythen und Legenden, zumindest wenn man die Wachstumsphase hinter sich gelassen hat. Und dennoch halte ich Überzüge für eine extrem potente Übung, die man leider viel zu selten in den Studios sieht. Dabei gehörten sie in den 60er und 70er Jahren zum festen Repertoire der meisten Bodybuilder und gelangten später durch die legendäre Nautilus-Überzugmaschine noch einmal zu einem wahren Hype.
Gewicht machen für einen Powerlifting-Wettkampf

Kampf gegen die Waage

Gewicht machen für einen Powerlifting-Wettkampf

"Gewicht machen" beschreibt die gezielte Gewichtsreduktion, um das Gewichtslimit einer bestimmten Klasse nicht zu überschreiten. In den meisten Kampfsportarten ganz üblich, gibt es auch im Powerlifting immer wieder Athleten, die das ein oder andere Kilogramm abnehmen (wollen). Der folgende Artikel soll sich mit dem "Gewicht machen" im Powerlifting beschäftigen und mögliche Konsequenzen der verschiedenen Vorgehensweisen darstellen.
Sollten Frauen ihre Brust trainieren?

Brusttraining für Frauen

Sollten Frauen ihre Brust trainieren?

Der Oberkörper steht bei den meisten Frauen nicht grade im Zentrum ihrer sportlichen Bemühungen. Die Brust wird neben dem ganzen Booty-Training häufig gleich ganz weggelassen. „Ich will doch keine sichtbaren Brustmuskeln haben!“, so die Überlegung dahinter. Und das ist durchaus nachvollziehbar. Aber spricht nicht vielleicht doch etwas für das Brusttraining als Frau?
Training mit Schmerzmitteln

Keine gute Idee!

Training mit Schmerzmitteln

Zwicken in der Schulter, ein murrendes Handgelenk oder ein Knie, das sich beim Beintraining immer mal wieder meldet und das Training einschränkt: Viele Trainierende, die über Jahre hinweg schwer und intensiv trainieren, werden eines der genannten Szenarien in der Vergangenheit sicher schon einmal erlebt haben. Während die eine Gruppe an Kraftsportlern und Bodybuildern in solchen Fällen Belastungen vermeidet und die betroffenen Bereiche so gut wie möglich schont, gibt es aber auch nicht wenige Sportler, die zum Schmerzmittel greifen. Hier ein Ibuprofen, dort eine Paracetamol oder auch ein Aspirin, um im Training die Muskeln maximal belasten zu können. Doch wie funktioniert das Ganze und wie schädlich ist das Vorgehen möglicherweise?
Tabata – ein missverstandenes Konzept

Machst du es falsch?

Tabata – ein missverstandenes Konzept

HIIT (High Intensity Interval Training) erfreut sich ungebrochener Popularität. Unter seinen zahlreichen Interpretationen ist vor allem das Tabata-Protokoll ausgesprochen beliebt. Gleichzeitig wird aber kaum ein Konzept so häufig missverstanden. Zwanzig Sekunden hochintensive Belastung, zehn Sekunden Pause, das Ganze über acht Runden. Mehr steckt nicht hinter Tabata. Nach vier Minuten ist alles vorbei. Welche Art der Bewegung bzw. welche Übung innerhalb des Working Intervals durchgeführt werden soll – tja, das ist eben die Krux. Dazu kommen wir später.
7 Mythen, an die Frauen immer noch glauben

Fitnessmythen

7 Mythen, an die Frauen immer noch glauben

Es hat sich viel getan in puncto Gleichstellung der Frau im Fitnessstudio, und das ganz ohne gesetzliche Quoten. Das ist schön zu sehen! Doch unter den weiblichen Trainierenden ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Rund um das Thema Frauen und Training ranken sich viele unkaputtbare Mythen, denen wir in diesem Artikel (wieder einmal) den Kampf ansagen wollen.