Training

Maximalkraft im Bodybuilding

Ein kurzer Einblick

Maximalkraft im Bodybuilding

"Warum machst du denn nur drei Wiederholungen?" wurde ich neulich von einem jungen Kerl im Studio gefragt, nachdem er so freundlich war mich beim Bankdrücken abzusichern. "Wieso nicht?" fragte ich. "Naja, weil du damit doch keine Muskeln aufbaust." meinte er und fügte den fast schon obligatorischen Satz an, dass Muskelaufbau doch im Bereich von um die 10 Wiederholungen stattfindet und man, wenn überhaupt, auf maximal 6 Wiederholungen herunter gehen sollte. Alles darunter würde für Bodybuilder doch keinen Sinn machen.
Was tun gegen Schwachstellen im Bodybuilding? (I)

Einführung (I)

Was tun gegen Schwachstellen im Bodybuilding? (I)

Das Thema "Schwachstellen" im Bodybuilding ist ein leidiges Thema. Jeder kennt sie, (fast) jeder hat sie und viele sehen welche, wo gar keine sind. Gerne wird das eigentliche Verständnis einer Schwachstelle auch verwechselt mit dem simplen Wunsch nach mehr Masse oder "Definition", wie beispielsweise eine größere Brust oder noch dickere Ärmel. Nicht selten sind diese Muskeln jedoch – objektiv betrachtet - im Verhältnis ausgewogen. Nichtsdestotrotz gibt es immer bestimmte Körperpartien, die man fokussieren möchte, damit sie (wieder) ins Gesamtbild passen.
Das High-Intensity-Training von Arthur Jones

Einführung ins HIT

Das High-Intensity-Training von Arthur Jones

In diesem Artikel möchte ich auf das von Arthur Jones ins Leben gerufene High-Intensity-Training, kurz "HIT" eingehen. Hierbei handelt es sich um eine zusammengefasste Version, da eine vertiefte Betrachtung hier den Rahmen sprengen würde. Es geht darum einige Missverständnisse aufzuklären und dem Leser, der sich bisher nicht mit HIT beschäftigt hat, einen groben Überblick über die Entstehung und die Grundtheorie zu verschaffen.

Bald steht er wieder auf der Bühne ...

Video: BALLERN mit Steve Benthin in Wesel

Nur noch gut 18 Tage sind es bis zur EVLS Prague Pro, bei der unser Massekrieger - Steve Benthin - einmal wieder auf der Bühne stehen wird. In unserem Video ist er beim Training von Schultern und Trizeps im CleverFit Wesel zu sehen, und nach einem kleinen Booster schaut er, was die Geräte so hergeben. Sein bester Coach ist übrigens der Spiegel, und natürlich dürfen die üblichen Benthinschen Ratschläge zu Training, Ernährung und anderen Lebensbereichen nicht fehlen.
Heartcore Training

Classic Sunday

Heartcore Training

Diesmal im Classic Sunday: Das Jahr 2013 hat unserer weltweiten Schwerathletikgemeinschaft einmal mehr viel zu früh Athleten querbeet durch die Disziplinen genommen. Bodybuilder, Powerlifter, Strongman – bei den Amateuren wie den Profisportlern. Ehrlicherweise reiht sich das vergangene Jahr damit nahtlos in die Jahre davor ein und auch 2014 wird hier keine Ausnahme bilden. Der Tod ist etwas absolutes und er kündigt sich zumeist nicht an. - Dabei sind wir selbst oft genug Wegbereiter für den Gevatter: Heartcore statt Hardcore!
Spiegelt intensives Ausdauertraining den aktuellen Zeitgeist wider?

Ausdauertraining vs. Intensivtraining

Spiegelt intensives Ausdauertraining den aktuellen Zeitgeist wider?

Das Hochintensive Intervalltraining, abgekürzt HIIT (englisch für high-intensity interval training), erfreut sich seit einiger Zeit als Trainingsmethode zur Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit in verschiedenen Sportarten zunehmender Beliebtheit. Die Zeitersparnis bei einem gleichzeitig hohen Trainingseffekt sind die Hauptgründe, warum diese Trainingsmethode sowohl bei Leistungssportlern als auch bei Freizeit- und Hobbysportlern immer gefragter wird.
Spotten bei Kniebeugen: Wie man es richtig macht

Don't let your Bro spot alone!

Spotten bei Kniebeugen: Wie man es richtig macht

Kniebeugen stellen für viele Trainierende eine große Herausforderung dar. Nicht umsonst wird sie als Königin der Übungen bezeichnet und nicht wenige Trainierende führen sie lediglich mit einem zweifelhaften Knicks aus. Doch in diesem Artikel soll es nicht um die Beuge selbst gehen, sondern die verschiedenen Möglichkeiten des Spottens.
Schultern mit Markus Rühl: Tipps & Tricks 1/2

Rat vom Profi

Schultern mit Markus Rühl: Tipps & Tricks 1/2

Bevor es im September mit Markus nach Vegas geht, haben wir heute ein anderes kleines Highlight für euch: Ihr träumt von prallen und Runden Schultern, doch die wollen einfach nicht wachsen? Dann führt euch Teil 1 des Schulter-Tutorials mit Markus zu Gemüte. Praxisnah und - wer hätte etwas anderes erwartet - extrem unterhaltsam!
Mit dem Monster Walk zu Monster-Kniebeugen

Classic Sunday

Mit dem Monster Walk zu Monster-Kniebeugen

Diesmal im Classic Sunday: Jahrelanges Schinden im Kniebeuge-Rack hinterlassen bei jedem seine Spuren. Eigentlich hielt ich meinen Unterkörper für kugelsicher. – Waren die Knie letztendlich auch, doch der untere Rücken und die Hüfte meckerten langsam wie eine alte Ziege. Ein normales Training war noch ohne Probleme möglich und man lernte damit zu leben, doch hat man öfters diesen kleinen Teufel auf der Schulter sitzen, "früher ging's viel besser und lockerer" und will es nicht wahr haben.
Split oder kein Split...

Classic Sunday

Split oder kein Split...

Diesmal im Classic Sunday: Split oder kein Split oder Bananensplit? Die Frage nach dem korrekten, angemessenen, ultimativen Trainingssplit ist die wohl meist gestellte im Forum. Und die Crux: Es gibt genauso viele Antworten wie Fragen. Was also tun? Wie vorgehen? "Ganzkörperplan, nur Grundübungen, niedrige Wiederholungszahlen!" Das ist die gängigste Antwort auf unsere Frage. Argumentiert wird hier meist mit Bezugnahme auf Starting Strength, Mark Rippetoe und Stuart McRobert, dass höhere Splits für den Anfänger völlig unsinnig wären, Ressourcen verschwenden und die Regeneration und damit auch den Trainingserfolg behindern würden.
Legday: Steve Benthin, Uncle Bob & Martin Ratkowski

Berlin calling

Legday: Steve Benthin, Uncle Bob & Martin Ratkowski

Bevor Steve sich mit David und Matze auf den Weg nach Thailand machte, bereitete er sich erst einmal in Berlin standesgemäß vor: mit einem Beintraining zusammen mit Uncle Bob und Martin Ratkowski. Es wurde heftig geballert, für brutale Pralität und Mmmmaaaasse ohne Ende. Glaubt ihr nicht? Ist aber so! Und das alles im Special Cut: Gut 75 Min Action, passend zur Prime Time.
Internationaler Pokal im Bankdrücken

Stark für Leben

Internationaler Pokal im Bankdrücken

Sportler mit Herz machen sich stark für andere: Das ist Stark fürs Leben. Am 26. September ist es wieder soweit: In Tangermünde findet der Internationale Pokal im Bankdrücken statt. In toller Atmosphäre geht es sowohl um die sportliche Leistung als auch um den guten Zweck. Alle Informationen findet ihr auf der Website oder auf der Facebook-Seite! Als Special wird Mr. M Steve Benthin einen mmmmassiven Gastauftritt haben, nur eine Woche vor seinem Comeback in Prag!
Warum der Butt Wink von Vorteil ist....

Butt, engl. für "Hintern", Wink, engl. für "zwinkern"

Warum der Butt Wink von Vorteil ist....

Als Butt Wink wird das Abklappen des Beckens in der untersten Position der Kniebeuge bezeichnet. Im ersten Moment scheint dies die Belastung der Lendenwirbelsäule (LWS) zu erhöhen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. In den letzten Jahren wurde ich oft nach dem Butt Wink gefragt. Meine Antwort ist einfach, der Butt Wink ist im Krafttraining, was Butter in der Ernährung ist. Er hat zu unrecht einen schlechten Ruf....
Heben für Leben 2015

Am kommenden Samstag in Mainz

Heben für Leben 2015

Zum 6. Mal wird am kommenden Samstag in Mainz für den guten Zweck gehoben. Andy Dörner und Alex Thomessen laden mit freundlicher Unterstützung der Firma Best Body Nutrition zum Kreuzheben für einen guten Zweck. Wer also am Samstag noch nichts geplant hat, sollte nach Mainz kommen und entweder selbst heben oder die Action bewundern.
Markus über Quickies im Gym

Sicher und effektiv

Markus über Quickies im Gym

Quickies sind was Feines, findet auch Markus Rühl. Aus diesem Grund hat er ein Video in seinen YouTube-Channel Geladen, in dem er erklärt, worauf es bei aQuickies ankommt, damit sie sicher und effektiv sind. Wer kein Video vom "dicken Rühl" mehr verpassen will, sollte unbedingt seinen Kanal abonnieren und Markus auf Facebook folgen!