Videos

Manipulation der Gene

veröffentlicht am 20.11.2009, 20:32 öffentlich 11.402 Aufrufe
Der Mensch will immer neue Höhepunkte seiner Leistungsfähigkeit erreichen, im Sport und im Beruf. Im Sport helfen manche künstlich nach. Experten fürchten jetzt eine neue Qualität illegaler Methoden: Den Eingriff in das Erbgut, das Gendoping. Die Manipulation der Gene wird neue Möglichkeiten eröffnen, vor allem Kraft und Ausdauer künstlich zu steigern.
Immer höher, immer schneller, immer weiter - Leistungssport fordert Rekorde. Doch der menschliche Körper hat seine natürlichen Grenzen, die Sportler allerdings durch Manipulation ein wenig hinausschieben können: Doping.
Ein Katz- und Mausspiel
Wissenschaftler der Universität des Saarlands haben in einer anonymen Umfrage herausgefunden, dass mehr als 48 Prozent der befragten Spitzensportler bereits einmal zu Dopingmitteln gegriffen haben. Diese Zahl steht in starkem Widerspruch zu den Angaben der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) über tatsächlich überführte Dopingsünder: 2006 war es in den Berichten nicht einmal ein Prozent aller Sportler. Ein Katz- und Mausspiel, das regelmäßig in eine neue Runde geht.