Wettkampf

Flex Lewis beendet seine Bodybuilding-Karriere

Der IFBB Pro tritt zurück

Flex Lewis beendet seine Bodybuilding-Karriere

Flex Lewis, der sieben Mal den 212-Titel beim Mr. Olympia für sich entscheiden konnte, beendet seine Bodybuilding-Karriere. In einem Telefonat mit Dan Solomon, dem Präsidenten des Mr. Olympia, teilte Lewis diesem mit, dass er eine Entscheidung getroffen habe. Während Fans auf der ganzen Welt auf den ersten Start von Flex Lewis in der offenen Klasse beim Mr. Olympia gewartet hatten, wird dieses Szenario wohl nicht mehr eintreten.
Classic Physique made in Germany

Urs, Mike und Co. mischen die Weltelite auf

Classic Physique made in Germany

Nach den Rücktritten von Ronny Rockel und Dennis Wolf sehnte man sich lang nach anhaltenden Erfolgen auf den Profibühnen dieser Erde. Etwa zeitgleich begann der Siegeszug der Classic Physique und genau in dieser Klasse tummeln sich mittlerweile mehr als eine Hand voll deutscher Athleten in der Weltspitze bzw. sind auf dem Sprung in diese. Classic Physique is made in Germany!
Sterben immer mehr Profibodybuilder im jungen Alter?

Herzerkrankungen als häufigste Todesursache

Sterben immer mehr Profibodybuilder im jungen Alter?

Mit Cedric McMillan starb vor kurzer Zeit erneut ein Profibodybuilder. Mit seinem Sieg bei der Arnold Classic 2017 zählte McMillan zu den Top-Athleten der IFBB, was seinen frühen Tod menschlich wie sportlich zu einem großen Verlust macht. Doch der Schwergewichtsbodybuilder aus Mamplewood ist längst nicht der einzige IFBB Pro, der in einem Alter verstarb, in dem andere mitten im Berufsleben stehen. Shawn Rhoden, George Peterson, Dallas McCarver, John Meadows, Luke Sandoe… Die Liste an Athleten, die in den letzten Monaten verstarben, lässt sich scheinbar beliebig erweitern, so dass zuletzt immer wieder die Frage aufkam, ob heutzutage mehr Profibodybuilder an Herz- oder Nierenproblemen sterben, als es früher noch der Fall war.
Bodybuilder Cedric McMillan verstirbt mit 44 Jahren

Todesursache Herzinfarkt

Bodybuilder Cedric McMillan verstirbt mit 44 Jahren

Nachdem Cedric McMillan 2017 die Arnold Classic für sich entscheiden konnte, trauten viele Fans dem Ausnahmeathleten den ganzen Triumph zu. Dazu wird es nicht mehr kommen. Wie amerikanische Medien berichteten, verstarb der sympathische Profi-Bodybuilder am 12.04.2022 im Alter von gerade einmal 44 Jahren. Nur wenige Monate nach dem Tod des ehemaligen Mr. Oympia Shawn Rhoden verliert die Schwergewichtsklasse einen weiteren Top-Athleten.
Urs holt sich den Sieg!

Boston Pro 2022

Urs holt sich den Sieg!

Nach seinem grandiosen dritten Platz bei der Arnold Classic vor einer Woche legte Urs in der vergangenen Nacht nach und holte sich in Boston den Sieg und damit die direkte Qualifikation für den Mr. Olympia 2022. Gleiches gelang William Bonac im Men’s Bodybuilding, der sich bei der Arnold Classic noch umstritten Brandon Curry geschlagen geben musste.
60:52

Urs und Matze machen weiter

Video: Warum Boston? Es gibt nur einen Grund.

Urs setzt seine Wettkampfreise fort - und Matze begleitet ihn. Nächster Halt: Die Boston Pro am kommenden Samstag. Und weil Matze nach wie vor keinen Schlaf zu benötigen scheint, haut er das nächste einstündige Epos raus. Und das an einem ganz normalen Wochentag! Wir wünschen gute Unterhaltung mit Training, Formcheck und Einblicken in Urs Gedanken.
56:14

Was plant Urs als nächstes?

So geht die Reise weiter (Urs in den USA)

Der letzte Tag in Columbus ist angebrochen, Stefan ist auf dem Sprung nach Hause. Urs aber nicht! Er und Matze werden in einen Flieger steigen und die Reise fortsetzen. Wohin es geht, erfährst du im Video. Weitere Themen: Ein wunderschönes Training im American Barbell Studio, die Launen von Bodybuildern in der Peakweek und das Tragen von Unterhosen in der Vorbereitung.
36:49

Die Men's Open uvm.

Der Arnold-Classic-Samstag: Damit hat KEINER gerechnet

Urs hat seinen dritten Platz sicher, doch Stefan mit Diogo Montenegro in der Men's Physique noch einen äußerst vielversprechenden Athleten am Arnold-Classic-Samstag im Einsatz. Nach getaner Arbeit geht es noch um die Krone: Den Arnold Classic Titel in der Offenen Klasse. Und hier entwickelt sich ein spannender Zweikampf, der so nicht unbedingt zu erwarten war - wie auch sein Ausgang.
Knapper Sieg für Brandon Curry! Alle Ergebnisse der Arnold Classic 2022

Der Samstag in Ohio

Knapper Sieg für Brandon Curry! Alle Ergebnisse der Arnold Classic 2022

Brandon Curry gewinnt erwartungsgemäß die Arnold Classic 2022. Ein Selbstläufer war die Show für den ehemaligen Mr. Olympia aber keineswegs. Nicht in Topform hatte er mit William Bonac, der seinerseits bereits zweimal in Columbus siegen konnte, einen würdigen und mindestens ebenbürtigen Gegner. Dritter wurde Steve Kuclo vor Samson Dauda und Justin Rodriguez.
Prejudging: Urs kämpft um die Top 3!

Die ersten Bühneneindrücke aus Columbus

Prejudging: Urs kämpft um die Top 3!

Die Arnold Classic 2022 ist getartet! Und am Freitag war der deutsche Starter Urs Kalecinski gleich gefordert. In einem absoluten Weltklassefeld macht er einen starken ersten Eindruck und kann sich Chancen auf einen Platz in der Top 3 ausmalen. Die ersten Eindrücke findest du im Artikel.
31:52

Einwiegen, Farbe drauf, Laden

Das letzte Video vor dem Wettkampf (URS 1 DAY OUT)

Es geht um 5 Pfund. 5 Pfund ist Urs beim Einwiegen schwerer als beim Mr. Olympia. 5 Pfund liegt Urs noch unter dem Gewichtslimit, wenn er in der Peakweek so wie aktuell bei der Arnold Classic vorgeht. Im letzten Video vor Urs' Auftritt am Freitag seht ihr die spannungsgeladenen letzten Stunden vor dem Wettkampf. Und wer zufällig in Columbus ist: Stefan hat noch Tickets übrig.
Easy win für Brandon Curry?

2022 Arnold Classic Ohio: Showdown in Columbus

Easy win für Brandon Curry?

In den vergangenen Jahren gab es nicht selten Kritik am Teilnehmerfeld der Arnold Classic, da viele Topathleten sich nach dem Mr. Olympia eine Auszeit nahmen und sich dann voll auf die nächste Ausgabe der größten Show im Bodybuilding konzentrierten. Mit einem Brandon Curry und einem William Bonac im Lineup sollten diese Kritiker diesmal verstummen.