Wettkampf

Erste Bilder von Dominik Woywat aus Watford - Formcheck inklusive

Sonntag wird es ernst

Erste Bilder von Dominik Woywat aus Watford - Formcheck inklusive

Dominik Woywat und Thomas Koch sind bestens in Watford angekommen. Dort wird Dominik am Sonntag alles versuchen, um sich den Jahresbeginn 2019 mit dem Gewinn der IFBB Pro League Pro Card zu versüßen. Als Appetithappen gibt es heute Abend ziemlich trockene Muskelpartien von Dominik beim nachmittäglichen Training im Graftism-Gym ("geiles Gym" - Thomas) in Bildform. Die dürften euch trotzdem munden, schließlich können Muskelpartien nicht trocken genug sein.
25:06

Als ob man selbst dabei ist...

Guns out! Das letzte Training hautnah - Streifen ohne Ende. Tag 5 in Indy.

Andreas hat für euch das letzte Training von Enrico Hoffmann in Indy eindrucksvoll festgehalten und erzeugt ein Gefühl, als ob man selbst danebensteht. Die Streifen sind da, im Indy City Barbells Gym werden noch einmal Brust, Rücken und Bizeps durchgepumpt. Die finalen Vorbereitungen für die Waage laufen: Kein Reis mehr, Rasur, Wasserhaushalt anpassen. Die Vorfreude steigt unaufhaltsam!
Galerie: Kleiner Formcheck mit Enrico Hoffmann

Vor wenigen Stunden aufgenommen

Galerie: Kleiner Formcheck mit Enrico Hoffmann

Langsam aber sicher wird es ernst, denn bis zu Enricos erstem Profi-Wettkampf bei der Indy Pro 2019 ist es nicht mehr lange. Zeit daher für einen kleinen Formcheck. Was man sieht, sieht sehr gut aus. Einfach wird Enrico es aber nicht haben, denn als "Neuling" muss man in jeder Hinsicht überzeugen können, wenn man auf einen der vorderen Plätze möchte.
19:51

3 days out

Was kann die 212-Konkurrenz? Enrico gönnt sich erstmal neue Schuhe.

Heute steht ein Besuch im nahegelegenen Outlet-Center an, Gelegenheiten müssen schließlich genutzt werden. Coach Manuel zeigt sich angetan von Enricos Form, am Abend sprechen Enrico und Manuel über die Konkurrenten, die sie am stärksten einschätzen. Auch die User-Frage nach dem Unterschied zwischen Off- und On-Season Training bleibt nicht unbeantwortet, genauso wenig wie die Frage, wo auch du Enrico demnächst live sehen kannst!
Galerie: Enrico Hoffmann in Indianapolis

Sein Weg zum Profi-Debüt im Bild

Galerie: Enrico Hoffmann in Indianapolis

Am kommenden Samstag wird es spannend werden: Enrico Hoffmann, der wohl einer der aussichtsreichsten deutschen Profis in der 212 Class ist, tritt in Indianapolis zu seinem Profi-Debüt an. Den Weg zum Wettkampf halten wir nicht nur im Video, sondern auch im Bild fest. Einige Schnappschnüsse, die gestern und heute gemacht worden sind, haben wir eben in unserer Galerie hochgeladen.
40:49

Es gibt Reis

Tag 2: Schwertransport im Supermarkt & Inhalieren in Indy

Am Morgen nach der Ankunft hat Enrico mit einer waschechten Männergrippe zu kämpfen. Mit Ruhe, Inhalieren und Ingwer kommt Enrico jedoch wieder auf die Beine - und ab geht's in den nächsten Supermarkt! 300$ später wird in entspannter Runde über das weitere Vorgehen und die erworbenen Leckereien gesprochen.
13:37

Thunfisch in der Tiefgarage

Es geht los! Tag 1 aus Indianapolis mit Enrico Hoffmann

Ankunft in Indy! Enrico, Dina und Andreas belohnen sich nach dem langen Flug mit Thunfisch und einem recht passablen US-Gefährt für die Weiterfahrt zum Appartement. Mit einem Späteinkauf wird die notwendige Proteinzufuhr gesichert, bevor die nun sehr bequem wirkenden Betten der Unterkunft immer lauten rufen.
Go for Pro: Dominik Woywat vor dem Start beim Watford Pro Qualifier 2019

100 Kilo für die Pro Card

Go for Pro: Dominik Woywat vor dem Start beim Watford Pro Qualifier 2019

Unser Athlet Dominik Woywat wird am 31.03. im englischen Watford sein Bühnendebüt 2019 geben. Wenn alles nach Plan läuft, kann er sein Ziel für dieses Jahr bereits erreichen: Die IFBB-Pro-League-Pro-Card. Im Vorbericht werfen wir einen kurzen Blick auf seine Vorbereitung - natürlich inklusive Formcheck!
13:45

Die Vorbereitersicht auf Enricos Profidebüt

"Der deutsche Athlet mit dem größten Potenzial für die 212" - Manuel Bauer über Enrico Hoffmann

2 Wochen nach seinem Arnold Amateur-Start nimmt Manuel Bauer nun die Perspektive des Coaches ein. Er berichtet von der Vorbereitung seines Schützlings Enrico Hoffmann auf dessen Pro-League-Debüt am 30.03. bei der Indy Pro in den USA. Wie bewertet er Enricos Potenzial, was sind seine Stärken, wie ist das Konzept für die herausfordernden letzten Tage vor der Show. Sehenswert!
Enrico Hoffmanns IFBB-Pro-Debüt bei der Indy Pro 2019: Der Vorbericht

Am 30.03. ist es soweit!

Enrico Hoffmanns IFBB-Pro-Debüt bei der Indy Pro 2019: Der Vorbericht

Die Spannung steigt! Genau 18 Monate nach dem Gewinn seiner Pro Card bei der EVLS Prag Amateur 2017 wird Team Andro-Athlet Enrico Hoffmann am 30.03.2019 bei der Indy Pro Show in der 212-Klasse sein Profidebüt geben. Wir haben alles Wissenswerte für euch in diesem Vorbericht zusammengetragen.
16:00

Neues Video nach der Wettkampfphase

Manuel Bauer über die Arnold Classic, seinen Ausstieg, Injektionsvorwürfe & mehr!

Wir haben Manuel Bauer eine gute Woche nach den ereignisreichen Tagen von Columbus besucht und ihn mit etwas Abstand zum Geschehenen um seine Sicht der Dinge gebeten. Im Interview nimmt er Stellung zu den Injektionsvorwürfen in manchen Kommentaren und erzählt, wie er die Arnold Amateur, die mediale Aufmerksamkeit und das ganze Drumherum erlebt hat.
03:10

Cedric, William, Brandon & Luke im Vergleich

Video: Men's Open Finals - Top 4 Vergleich

Unser Video zeigt den 1st Callout im Finale der Arnold Classic Pro Men's Open. Das sind die Top 4: Brandon Curry mit seiner schmalen Taille, William Bonac mit unglaublicher Muskeldichte, Luke Sandoe mit toller Linie und Cedric McMillan, dessen Form mal wieder nicht so ganz fertig scheint. Sehenswertes Video mit tollen Athlten! Auch online: Posing von Cedric, William und Brandon.
Galerie: Arnold Classic 2019 - Men's Open Finals

Brandon vor William

Galerie: Arnold Classic 2019 - Men's Open Finals

Das Duell um Platz 1 hat Brandon Curry knapp für sich entschieden, William Bonac konnte seinen Titel vom Vorjahr nicht verteidigen. Luke Sandoe auf Platz 3 ist sicherlich die Überraschung der Show. Für Roelly Winklaar wird es der fünfte Platz, mit dem er kaum zufrieden sein dürfte. Doch der übliche "Freakfaktor" fehlte diesmal einfach.